Banner Image

Unsere Hündinnen

...sind bei uns vollständige Familienmitglieder und aus unserem Leben nicht mehr wegzudenken!

Für unsere Nachzucht wollen wir nur das Beste und lassen daher unsere Hündinnen umfassend auf (Erb-)Krankheiten untersuchen.
Siehe Liste rechts.

Bisher leben bei uns nur Hündinnen. Für den passenden Deckrüden (der auch beste Gesundheitserbnisse haben soll) fahren wir gerne auch längere Strecken - meist kennt sich das geplante Liebespaar auch schon voher, so wissen wir, dass die Sympathie stimmt.

  • HD (Hüftdysplasie
  • ED (Ellenbogendysplasie
  • PL (Patellaluxation)
  • KW (Keilwirbelbildung)
  • PDE (Pug-Dog-Enzephalitis)

Zuchthündinnen

Hier stellen wir Ihnen unsere Mopsdamen vor, die aktiv in unserer Zucht sind

Nachwuchs-Hündinnen

Hier stellen wir Ihnen die Hüdinnen vor, die noch zu jung für die Zucht sind. Sie werden bei passendem Alter untersucht und, wenn alles passt, zuchttauglich geschrieben.
In ihnen liegt die Hoffnung unserer Zucht-Zukunft.

Image
Odette von den Wiesbacher Wichteln

  • Vater: Leonardo vom Möhnetal
  • Mutter: Cassandra vom Neunhäserwald
  • WT: 03.07.2016
  • Farbe: schwarz, Größe: im Wachstum,
    Gewicht: im Wachstum,
  • PDE (Pug-Dog-Enzephalitis): Genotyp N/N
  • Auch Odi wird Mitte/Ende 2017 untersucht und darf dann, wenn alles passt und sie zuchttauglich geschrieben wurde, ab 2018 Mama werden.

    Image
    Helena
    vom Neunhäuserwald

  • Vater: Joshua vom Möhnetal
  • Mutter: Mathilda von Cyrano de Bergerac
  • WT: 25.03.2017
  • Farbe: peterson Silbergrau, Größe: im Wachstum,
    Gewicht: im Wachstum,
  • PDE (Pug-Dog-Enzephalitis): Genotyp N/N
  • Helena, genannt Leni, haben wir aus unserem H-Wurf behalten. 2018 wird sie umfassend untersucht und darf sich dann, wenn alles passt, auch weiterverben.